Home

Hagel Versicherung Österreich

Hagel

In Mitteleuropa, und somit auch in Österreich, ist seit einigen Jahren eine Zunahme von Unwettern zu verzeichnen. Als Unwetter werden extreme Wetterereignisse oder auch

Wetteranomalien bezeichnet, die hohe Sachschäden zur Folge haben. In den Wintermonaten sind Schneefall, Schneedruck oder Lawinen nichts Ungewöhnliches in Österreich. Anders sieht es dagegen in den anderen Jahreszeiten aus. Hochwasser,

Starkregen oder Überschwemmungen mit Sturm und Hagel sind heutzutage eher an der Tagesordnung als eine Rarität. Der nächste Sturm oder Orkan mit dem daraus folgenden Hagelschaden kommt bestimmt; es bleibt lediglich die Frage, wann das der Fall ist und welches österreichische Bundesland davon betroffen sein wird.

Die Hagelversicherung gehört zum Haushaltsschutz. Sie ist in einem normalen Umfang in der Haushaltsversicherung enthalten. Die Versicherungswirtschaft bezeichnet das als nicht außergewöhnliche Schäden, die am und im Haus entstehen können. Eine Hagelversicherung reguliert anstandslos jeden Hagelschaden, der im Rahmen einer normalen, also gewöhnlichen Wetterlage entsteht. Wie das definiert wird, ist in den Geschäftsbedingungen des jeweiligen Versicherungsvertrages näher ausgeführt. Ähnlich verhält es sich mit der Hagelversicherung bei Hagelschaden am Pkw. Wenn der im Freien geparkt oder während eines Unwetters gefahren wird, dann sind Lackschäden kaum zu verhindern. Hier wird der Hagelschaden von der Kaskoversicherung beglichen.

Vergleichen Sie hier kostenlos Ihre Versicherung  für Deutschland:

Zum VergleichDeutschland

Vergleichen Sie hier für Österreich:

Zum VergleichÖsterreich

 

Sogenannte Naturkatastrophen sind elementare Schäden, die durch das Einwirken der Natur entstehen. Sie lassen sich allesamt versichern, und eine Versicherung ist der Schutz gegen Hagelschaden. Eine weitergehende Elementarschadenversicherung, so wie sie im Nachbarland Deutschland durchgängig angeboten wird, ist hierzulande eher noch die Seltenheit. Der Hagelschaden ist in der Hagelversicherung bis zu einer vertraglich festgelegten Höhe versichert, oft mit ei

nem Eigenanteil im dreistelligen Eurobetrag je Schadensfall. Der Versicherer sollte direkt angesprochen werden, um einen höheren Hagelschaden zu versichern. Dafür bieten sich zwei Möglichkeiten an. Entweder wird die bestehende Haushaltsschutzversicherung in dem Teilbereich Hagelschaden erhöht, oder die Versicherungsgesellschaft macht ein separates Angebot für eine neue Elementarschadenversicherung. Das ist in manchem Bundesland möglicherweise etwas aufwändiger als in Deutschland.

Jede Versicherung ist eine Vorsorge gegen Risiken; beim Hagelschaden handelt es sich um eine finanzielle Absicherung für den Fall der Fälle. Der Hagelschaden kann sich innerhalb weniger Stunden aus einer Wetterlage heraus entwickeln, die weder absehbar noch voraussehbar war. Wenn es hagelt, dann ist es buchstäblich zu spät. Der Österreichische Hagelversicherung als VVaG mit Sitz in Wien hat die Situation frühzeitig erkannt. Er wurde Mitte der 1940er Jahre, etwa ein Jahr nach Ende des Zweiten Weltkrieges mit dem Ziel gegründet, die landwirtschaftlichen Betriebe im Lande wie Gärtner, Landwirte und Winzer vor den Folgen von Hagelschäden zu schützen, sie also dagegen zu versichern.

 

Nützliche Links: Was ist Hagel

Passende Artikel: Intelligent Wohnen

Weitere Vergleichsportale: